Warum dich Männer hinhalten und was du dagegen tun kannst

Vielleicht kennst du auch das Gefühl nicht zu wissen, woran du bei einem Mann bist?
Er sendet unterschiedliche Signale aus und du weißt teilweise nicht, wie du sie deuten sollst.
Einerseits ist er liebevoll, einfühlsam, ihr habt Spaß miteinander, aber andererseits will er sich auf keine Beziehung mit dir einlassen und wirkt distanziert.

Wenn du meine persönliche Geschichte kennst, dann weißt du dass ich selbst in Affären feststeckte, aber andererseits war ich auch der Typ, der Frauen hingehalten hat.
Lass mir dir heute also, aus Sicht eines Mannes erzählen, warum ich das getan habe.

 


Keine Beziehung, aber auch nicht alleine sein

Ich habe in meinem Leben wirklich viele tolle Frauen kennengelernt. Mit einigen haben sich Freundschaften ergeben, mit anderen Beziehungen, aber auch Affären.
Andererseits habe ich auch Frauen hingehalten.
Wir hatten eine großartige Zeit, wir hatten Spaß, wir hatten tolle Gespräche UND wir hatten Sex.

Und es kam häufig vor, dass mir die Frauen gesagt haben, dass sie sich MEHR mit mir vorstellen können. Das hat mir natürlich sehr geschmeichelt, aber mir war auch klar, dass ich mich auf nichts „FESTES“ einlassen wollte.

Andererseits wollte ich die Frau auch nicht verlieren, weil  die Zeit mit ihr schön war.
Zudem war sie nicht die Einzige, sondern meist  war noch eine andere Dame im Spiel.
Ich bin also mehrgleisig gefahren.

Ok, zugegeben ich bin nicht stolz darauf, was ich hier erzähle, aber ich will dass du einige Zusammenhänge siehst.

Du stellst dir bestimmt die Frage: „Roland, wieso hast du das getan? Warum warst du nicht ehrlich?“
Lass mich dir diese Fragen beantworten.


Nimm es nicht persönlich

Viele Frauen, die ich kenne nehmen das sehr persönlich, denken sie seien nicht gut genug oder es läge an ihnen, wenn der Mann sich so verhält.
Aber wie du aus meiner Geschichte gelernt hast, lag es damals nicht an den Frauen sondern ich hatte ein Problem mit mir.
Genau so können auch andere Männer ein Problem mit sich selbst haben.

Jetzt immer die Schuld beim Mann zu suchen und nie Selbstverantwortung zu übernehmen ist auch nicht der richtige Weg.
Es geht also nicht darum einen Schuldigen zu finden, sondern ich will dir damit zeigen, dass es oft keinen Sinn hat ewig zu warten, zu hoffen und zu leiden. Dafür ist das Leben viel zu kurz.

Stell den Mann nicht auf ein Podest, denn er ist nicht der einzige tolle Mann auf der Welt und bestimmt nicht die letzte Cola in der Wüste.

Statt dich zu sehr auf den Mann zu fokussieren, konzentriere dich auf dich selbst, achte darauf dass es dir gut geht und halte dir immer vor Augen, dass dein Glück von einer einzigen Person abhängig  ist: VON DIR SELBST!

Wenn du dafür sorgst, dass du glücklich und zufrieden bist, dann sorgst du auch automatisch dafür, dass die richtige Person in dein Leben kommt.

Die Wahrheit ist: „Du ziehst nicht die Person an, die du möchtest, sondern die du bist.“

Um den richtigen Partner zu finden, musst DU erst zum richtigen Partner werden.

 

Alles Liebe

Dein Roland

 

P.S. Melde dich jetzt zu meinem 100% kostenfreien „Nie mehr Nummer 2“ – Newsletter an und erhalte sofort den dazugehörigen Videokurs.

Veröffentlichungen: